Herzlich Willkommen an der Hauptschule Ostenland
    Herzlich Willkommen an der Hauptschule Ostenland

 

 

DIE HAUPTSCHULE OSTENLAND SAGT DANKE!

 

49 Jahre hat sie auf dem Buckel, die Hauptschule Ostenland an der Osterloher Straße. Nun muss sie auf Beschluss des Stadtrates endgültig und vorzeitig ihre Türen schließen und entlässt am 30. Juni 2017 ihren letzten Abschlussjahrgang mit 50 Schülerinnen und Schülern. Die verbliebenen Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangstufen 8 und 9 werden ab dem kommenden Schuljahr an den Hauptschulen in Hövelhof und Westenholz unterrichtet und setzen dort ihre Schullaufbahn weiter fort.

Ihren Betrieb nahm die Hauptschule Ostenland am 15.09.1968 auf. Aus der ehrwürdigen Volksschule im Zentrum der Gemeinde Ostenland wurde die Hauptschule Ostenland. Verschiedene Baumaß-nahmen prägten die Jahrzehnte. Die Raumfrage wurde aufgrund der wachsenden Schülerzahlen zum Problem. Die gemeinsame Nutzung von Klassenräumen mit der Grundschule Ostenland führte zu einer ersten großen baulichen Erweiterung. Moderne Pavillons wurden parallel zur Osterloher Straße und zur neuen Wohnsiedlung aufgestellt. Im Januar 1970 begannen die Baumaßnahmen und die Pavillons wurden bis 1986 genutzt. Anschließend folgten weitere Baumaßnahmen im Zehnjahresrhythmus. Die Schule verfügt heute über zeitgemäße Klassen- räume und moderne Fachräume.

Auch die Zusammenarbeit mit der benachbarten Grundschule war von konstruktiver Mitarbeit und Vertrauen geprägt. Ein Großteil der Schüler aus der Grundschule konnte so ihre Schullaufbahn auf der anderen Seite weiterfortsetzen. Das Einzugsgebiet der Hauptschule Ostenland umfasst neben der Grundschule Ostenland, die Ortsteile LipplingSteinhorstBokeBentfeld und Anreppen. In den letzten drei Jahren kamen die Schüler und Schülerinnen aus Delbrück-Mitte ebenfalls noch hinzu, da die Hauptschule Delbrück bereits 2014 schließen musste.

Den meisten Ostenländern dürften die Namen der Schulleiter noch geläufig sein: Engelbert Willeke, Lothar Kleinschmidt, Rudolf Fraune und zurzeit kommissarisch Oliver Austenfeld.

Mehr als 2500 Schülerinnen und Schüler haben unter ihrer Leitung die Hauptschule mit dem Hauptschulabschluss und später auch mit der Fachoberschulreife (aktuell dem Mittleren Bildungs-abschluss) verlassen. Ein paar Schüler haben den Weg zum Abitur eingeschlagen und ein anschließendes Studium in den unterschiedlichsten Bereichen abgeschlossen.

Das Hauptaugenmerk lag aber in der erfolgreichen Berufswahlvorbereitung und -orientierung, die eigentliche Stärke der Hauptschule Ostenland und der Hauptschulen im Allgemeinen.

Übergangsquoten von 60 bis 70 % eines Jahrgangs, die direkt in die Ausbildung gingen, waren keine Seltenheit.

Die Kooperationen mit den Betrieben vor Ort ermöglichten kurze Wege oder ein Telefonat genügte und der Schüler hatte einen Ausbildungs- platz im Handwerk oder im Gewerbe.

 

Am 08. Juli 2017, ab 09.00 Uhr öffnet die Hauptschule Ostenland letztmalig ihre Türen zu einem „Tag der offenen Tür“.

Damit möchte das aktuelle Kollegium allen ehemaligen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern und allen Ostenländern, die sich der Schule verbunden fühlen, eine Gelegenheit geben, sich wieder zu treffen und über alte Zeiten an der HSO auszutauschen.

 

Essen und Getränke werden angeboten.

Programmablauf:

09.00 Uhr Begrüßung und Rückblick durch den Schulleiter

09.30 Uhr Ansprachen durch den Schulrat und den Bürgermeister der Stadt Delbrück

09.50 Uhr Scheckübergabe „Sozialer Tag“ an die Pater-Meier- Stiftung

Anschließend Rundgang durch die Schule!

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher !!!

 

Das Kollegium und die Schüler der HSO!!

SchuBS -Schule und Betrieb am Samstag

2 Schüler unserer Hauptschule Ostenland konnten am Samstag, den 25.02.2014, im Ausbildungszentrum Benteler stolz ihre Zertifikate aus den Händen von Frau Dr. Riepe entgegennehmen.  

 

Die Schülerinnen und Schüler sollen in diesem Projekt, das auch in diesem Jahr erneut weitergeführt wird, schon frühzeitig betriebsnahen Alltag in technischen Berufen vor Ende der Schulzeit kennenlernen.

 

So absolvierten die beiden Schüler Tobias Böltner und Jannis Fraune im letzten Jahr freiwillig an insgesamt 21 Wochenenden bei Benteler Betriebsbesuche und Trainingsprogramme.

 

Persönliche Beratungsgespräche mit jedem Teilnehmer unter Einbeziehung der Eltern unterstützten die Berufswahlfähigkeit der Jugendlichen.

Sozialer Tag 2015

 

 

Wie in den vergangenen Jahren fand auch 2015 der soziale Tag an der Hauptschule Ostenland statt. Mehr als 90% der Schülerinnen und Schüler hatten sich um ein Tagespraktikum gekümmert und in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen der heimischen Betriebe Erfahrungen gesammelt. Durch ihre Arbeit erlösten sie eine Summe von 3270,63 Euro. In diesem Jahr hat sich das Lehrerkollegium der Hauptschule Ostenland dafür entschieden, ein Teil des Erlöses für die Unicef Deutschland Nepal Hilfe zu spenden. Die andere Hälfte übergaben sie an den Vorsitzenden des Vereins zur Förderung in unterentwickelten Ländern und sozial schwachen Regionen - Pater Georg Meier/Peru, Herrn Robert Oelsmeier. Mit diesem Betrag werden an der Schule in Acari/Peru Maschinen und Werkzeuge für den technischen und hauswirtschaftlichen Unterricht angeschafft.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Herr Robert Oelsmeier (1. Vorsitzender), Oliver Austenfeld (Schulleiter Hauptschule Ostenland), David Brautmeier (Schülersprecher), Celina Römisch (Schülersprecherin), Pascal Grewe (Schülersprecher) und Christoph Brockmann (stellv. Schulleiter).

Der Nikolaus war da....!

Die Schülersprecher für das Schuljahr 2016/17 

sind Joel, Lukas, Diyan und Alena ...

 

❤️lichen Glückwunsch!!!

Kreishallenmeister 2016... Herzlichen Glückwunsch!!! Wir sind stolz auf euch ;-)

Ohne Punktverlust und Gegentor zum Hallenfußball-Kreismeistertitel
Jungen-Mannschaft der HSO gewinnt nach letztjähriger Finalniederlage das Turnier – HSO-Mädchen erreichen Platz 3

Getreu dem Motto „Die Null muss stehn“ und der Fußballweisheit „Man muss nur ein Tor mehr schießen als der Gegner“ durchlief die Mannschaft die Gruppenphase sowie das Halbfinale jeweils mit 1:0. Eine engagierte Abwehrleistung, gegenseitige Unterstützung und durchdachte Einzelaktionen mit sehenswerten Toren machten den erneuten Finaleinzug perfekt.
So sollte das Finale wie im Vorjahr zwischen dem Pelizäus-Gymnasium und der Hauptschule Ostenland ausgetragen werden. Gleich zu Beginn des Endspiels zeigten die spielstarken Gymnasiasten ihr Können mit einigen Verstößen und Ballstafetten, woraufhin die Ostenländer ihre Defensivqualitäten unter Beweis stellten. Mit Herz und Verstand ließen sie ihre Gegner am Abwehrbollwerk verzweifeln. Die Zweikämpfe dieser unterhaltsamen Partie wurden nun immer intensiver geführt, schließlich wollte keine der beiden Mannschaften einen vielleicht vorentscheidenden Treffer des Gegners kurz vor Schluss zulassen. Während sich bereits die meisten Zuschauer auf eine Entscheidung vom Punkt einstellten, fassten sich die tapfer dagegenhaltenden Hauptschüler ein Herz. Jonas Aydin erkämpfte sich den Ball, lief mit hinterhereilenden Gegenspielern im Rücken auf den Torwart zu und traf mit einem harten und platzierten Rechtsschuss zur Führung. Sein überschwänglicher Jubel danach wurde mit einer gelben Karte bestraft. Die Schlusssekunden gestalteten sich ein wenig hektisch. Die robuste Spielweise der führenden Mannschaft fand nicht bei jedem Ballstrategen Gegenliebe, sodass nach kleinem Gerangel, im sonst fair geführten Spiel, je ein Spieler mit einer Zeitstrafe des Feldes verwiesen wurde. Kurz darauf ertönte der herbeigesehnte Schlusspfiff und die Freude bei den verdienten Siegern war grenzenlos.


 

 

 

Vorrunde:

HSO - Krollbachschule Hövelhof

1:0 (Torschütze: Diyan Atalan)

 

HSO - Johannesschule Salzkotten

1:0 (Torschütze: Hardy Pamme)

 

HSO - IN VIA Paderborn

1:0 (Torschütze: Jonas Aydin)

 

HSO - Hauptschule Mastbruch

1:0 (Torschütze: Diyan Atalan)

 

Halbfinale:

HSO - Lise-Meitner Realschule

1:0 (Torschütze: Jonas Aydin)

 

Finale:

HSO - Pelizäus-Gymnasium

1:0 (Torschütze: Jonas Aydin)

Aktuelles

Die Hauptschule Ostenland ist eine Schule mit Tradition,

in der schon die Eltern unserer Schüler unterrichtet wurden.  

Das Kollegium berücksichtigt im Unterricht vielseitige Methoden

und Formen des Lernens.

Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohl fühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen.

 

Verankert im Schulprogramm sehen wir unsere Stärken darin,

dass wir

  • selbstständiges Lernen durch offene Unterrichtsformen fördern
  • ein umfassendes Betreuungsangebot stellen
  • mit den Eltern eine konstruktive Zusammenarbeit pflegen
  • das schulische Lernen durch Projekte und außerschulische Aktivitäten bereichern
  • vielfältige Feste an der Schule und in Delbrück (mit-) gestalten
  • Zusammenarbeit mit den umliegenden Kindergärten und Schulen in Delbrück pflegen

 

Hauptschule Ostenland
Osterloher Str. 85
33129 Delbrück


Telefon

+49 5250 97700


Unsere Sekretariatszeiten

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über unsere Schule und wichtige Termine.

 

Alle Meldungen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© HS Ostenland

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.